richter-kaaden.de

Elternzeit und Direktversicherung

Was bedeutete Elternzeit für mein Arbeitsverhältnis? Während der (gesetzlichen ) Elternzeit ruhen die gegenseitigen Verpflichtungen aus dem Arbeitsverhältnis. Der Arbeitnehmer ist nicht zur Arbeitsleistung, der Arbeitgeber ist nicht zur Entgeltzahlung verpflichtet. Wie wirkt sich die Elternzeit auf meine Direktversicherung aus? Bei einer Direktversicherung, die durch Entgeltumwandlung finanziert wird, ist in der Regel vereinbart, dass die […]

Bayern stellt Hochwasserhilfen ein

Bayern stellt Hochwasserhilfen zum 01.07.2019 ein. Opfer eines Elementarschadens können in Bayern künftig nicht mehr mit der Soforthilfe durch den Freistaat rechnen. Die Staatsregierung hat beschlossen, vom 01. Juli 2019 an keine finanzielle Unterstützung mehr zu leisten, wenn die Schäden versicherbar gewesen wären. Elementarschaden-Schutz – jetzt wichtiger denn je Es ist sehr wahrscheinlich, dass weitere […]

Haftpflicht-Information

Keine Beitragsangleichung für private und gewerbliche Haftpflicht-Versicherungen. Ein unabhängiger Treuhänder hat in der Allgemeinen Haftpflichtversicherung für das Kalenderjahr 2016 gegenüber 2014 eine Erhöhung der durchschnittlichen Schadenzahlungen von 4,1 % ermittelt. Da die Steigerung unter 5 % liegt, erfolgt zum 01.07.2017 keine Beitragsangleichung. Stand 20.04.2017    

Beihilfefähige Aufwendungen

Welche Aufwendungen sind beihilfefähig? Nach den Beihilfevorschriften erhalten die beihilfeberechtigten Personen Beihilfen zu den notwendigen Aufwendungen, soweit diese dem Grunde nach notwendig und der Höhe nach angemessen sind. Beihilfefähig sind z. B. Aufwendungen für: Ärztliche und zahnärztliche Leistungen Heilpraktikerleistungen Arzneimittel, Verbandmittel Heil- und Hilfsmittel stationäre Krankenhausleistungen Heilkur (nur für Beamte und Richter mit Dienstbezügen/Amtsbezügen und […]

Entgeltfortzahlung beim Arbeitgeber

Beitragssätze der Continentale BKK für 2017 Erläuterung Die Entgeltfortzahlungsversicherung ist eine Pflichtversicherung für Betriebe. Für die beiden Umlagen U1 bei Krankheiten und U2 bei Mutterschaft gelten dabei besondere Regeln. U1 bei Krankheiten Für Betriebe mit regelmäßig bis zu 30 Mitarbeiter. Der Betrieb macht zu Beginn eines Jahres Angaben ggü. den Kassen gem. Personalbestand des Vorjahres. […]

Änderung des Notlagentarifs zum 1. Januar 2017

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wurden die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) des verbandseinheitlichen Notlagentarifs an zwei neue Gesetzesanforderungen angepasst. Im Folgenden informieren wir Sie über die Hintergründe der Änderungen in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen des Notlagentarifs (AVB/NLT 2013) sowie in den Tarifbedingungen des Tarifs NLT. Zum 1. Januar 2016 trat das bisherige Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) außer Kraft […]

Änderung des Standardtarifs zum 1. Januar 2017

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wurden die Allgemeinen Versicherungsbedingungen des verbandseinheitlichen Standardtarifs an verschiedene neue Gesetzesanforderungen angepasst. Die Leistungen des Standardtarifs wurden denen der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) angeglichen (siehe Details unter Ziffer I). Zudem wurde aufgrund einer Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs die bislang erforderliche Schriftform für Erklärungen und Anzeigen gegenüber dem Versicherer durch die […]

Änderung des Basistarifs zum 1. Januar 2017

Mit Wirkung zum 1. Januar 2017 wurden die Allgemeinen Versicherungsbedingungen des verbandseinheitlichen Basistarifs (AVB/BT 2009) an verschiedene neue Gesetzesanforderungen angepasst. Zum 1. Januar 2016 trat das Gesetz zur Reform der Strukturen der Krankenhausversorgung in Kraft. Infolge dessen wurden Leistungen des Basistarifs geändert (siehe Details unter Ziffer I). Zudem wurde aufgrund einer Änderung des Bürgerlichen Gesetzbuchs […]

Rückkehr in die GKV

Grundvoraussetzung für die Rückkehr in die GKV ist, dass das Einkommen unterhalb der Versicherungspflichtgrenze der GKV liegt. Die GKV nimmt Versicherte einer PKV nur dann wieder auf, wenn diese versicherungspflichtig werden beispielsweise nach Aufgabe einer selbstständigen Tätigkeit und Aufnahme einer nicht selbstständigen Beschäftigung, unter 55 Jahre alt sind und ihr Einkommen unter die geltende Versicherungspflichtgrenze […]

GKV-Beiträge und private Rentenversicherung

Freiwillig krankenversicherte Rentner müssen Beiträge von der Privatrente abführen – auch auf eine Kapitalabfindung werden Beiträge erhoben. Bei freiwillig in einer gesetzlichen Krankenversicherung versicherten Rentnern werden sämtliche Einkünfte für die Höhe der Beiträge berücksichtigt. Arbeitseinkommen Versorgungsbezüge Mieten, Pacht Kapitalerträge Kapital- und Rentenleistungen aus privaten Lebens- und Rentenversicherungen etc. Aus allen Einkünften werden bis zur Höhe […]